Friedhof Lonnewitz

Die kleine, fast unscheinbare, romanische Kirche in Lonnewitz wird von einer gepflegten Wiesenfläche umgeben – dem Friedhof. Klein wie der Ort Lonnewitz selbst, zeugt der Friedhof von Lonnewitzer Familien und ist damit ein Zeugnis der Geschichte. Die Grabmäler auf dem Friedhof machen neugierig auf die Verstorbenen. Sie sind zugleich Erinnerung an Menschen, die diesen Ort und vielleicht auch das Leben der Kirchgemeinde prägten.

Ein stark verwittertes Kriegerdenkmal erinnert an gefallene Söhne des Ortes, die während des 1. Weltkrieges ihr Leben lassen mussten. Unter der Überschrift „Unsere Helden“ sind die Namen der Gefallenen aufgeführt. Auf dem Sockel der Vorderseite ist die Inschrift: „Niemand hat größere Liebe, denn der, daß er sein Leben lässt für seine Freunde.“ nicht mehr zu lesen.

Im Pflegen der bepflanzten Gräber lebt ein Stück der Pflege und Beziehung weiter, es gibt die Möglichkeit, der Trauer und der Liebe über den Tod hinaus eine Gestaltung zu geben.

So wie die Rose ist das Vergissmeinnicht das Symbol für Liebe und Treue.

Nähere Informationen zu Bestattungen erhalten Sie bei Friedhofsmeister Herrn Bachmann, Tel. (03435) 93 59 735 oder in der Oschatzer Kirchkanzlei, Kirchplatz 2, Tel. (03435) 920 462.